5 Tipps für kalte Wintertage + Gewinnspiel Braun FaceSpa Pro

Aktualisiert: 25. Feb 2019

Wir kennen sie alle, diese Tage an denen man zu nichts kommt. An denen Netflix gucken, Kakao trinken und Lebkuchen essen das produktivste sind, was man den Tag lang getan hat und man lieber die Jeans gegen den dauerhaften Jogging-Hosen Dresscode austauschen würde. Diese kalten langen Wintertage, die die kleinen Nebenwirkungen der Weihnachtszeit sind. Hier habe ich 5 Tipps für euch, die mir gut durch diese Zeit helfen.


In freundlicher Kooperation mit Braun


#1 Me-Time mit dem Braun FaceSpa Pro + Gewinnspiel


Der liebe Winter, der unsere Haut gerne mal was ausreizt und ab und zu zu einem kleinen Selbstbewusstseinskiller wird. Meine Haut braucht immer furchtbar viel Feuchtigkeit und Pflege zu der Zeit und manchmal vernachlässige ich das dann doch wieder, wenn die Motivation dazu fehlt. Ich durfte jedoch nun von Braun den FaceSpa Pro testen und bin hin und weg. Nicht nur, dass das Gerät wunderschön aussieht. Es erfüllt mit seinen 3 Aufsätzen auch direkt all das, was man braucht um sich in seiner Haut etwas wohler zu fühlen und es macht sogar richtig Spaß damit.


- Der Epilier-Aufsatz hat zehn lange und dünne Pinzetten, entfernen selbst feinste und kaum sichtbare Härchen und hält die Haut bis zu 4 Wochen lang glatt.


- Die Reinigungsbürste reinigt und peelt die Haut bis zu 6 x gründlicher als eine reguläre Reinigung und verfeinert somit sanft das Hautbild


- Der Micro-Vibrationsaufsatz tupft eure Pflegecreme- oder Serum sanft in die Haut ein und das beste daran: es geht kein Produkt verloren, denn der Aufsatz “schluckt” die Creme nicht wie ein Schwamm oder die Finger und tupft somit nur da diese ein, wo sie hin gehört.


Ich benutze das Gerät am liebsten Abends da ich hier einfach mehr Zeit habe es auch gründlich anzuwenden. So wird der ganze Schmutz auch vom Tag abgewaschen – ein super Gefühl danach in’s Bett zu gehen, sag ich euch. Meine Anwendung zum Gerät könnt ihr hier auf meinem Instagram-Kanal in meinen Hightlights unter “FaceSpa Pro” noch einmal genauer anschauen.



Und für euch hab ich nun auch noch ein kleines Give-Away. Ich darf ein weiteres Braun FaceSpa Pro Set an euch verlosen!! Alles was ihr dazu tun müsst? Kommentiert bis Sonntag, den 23.12 unter diesem Bild "Ein Geschenk, das ich lieben würde" und hinterlasst auch gerne noch ein paar liebe Worte.


Der Gewinnversand wird von Braun selber übernommen. Die Gewinnadresse für den Versand wird daher an Brandzeichen Markenberatung und Kommunikation GmbH, weitergeleitet. Teilnahme ist ab 18 Jahre. Das Gewinnspiel gilt nur für Deutschland.



#2 Schokolade für die Seele – Quick Oreo Pralinen Rezept


Ich habe ein super einfaches Rezept dank Luki entdeckt. Diese Pralinen sind so einfach, und so schnell fertig, dass ich euch dieses Rezept einfach nicht vorenthalten kann:

Ihr braucht für 15-20 Pralinen:


- 2,5 Packungen Oreo-Kekse

- 100 g Frischkäse

- 100 g Magerquark

- 300 g weiße Kuvertüre


Die Oreo Kekse müsst ihr nun einfach mit einem Nudelholz so lange zerbröseln, bis sie wie schwarzes Mehl aussehen. Anschließend gebt ihr den Frischkäse und den Magerquark dazu und verrührt die Zutaten, bis sie eine schöne matschige Textur ergeben. Legt aber ein paar Krümel noch auf Seite, damit kann man die Pralinen hinterher super gut verzieren. Wenn ihr bis dahin den Teig noch nicht schon so weg genascht habt, könnt ihr aus diesem haselnussgroße Kügelchen formen. Nun müssen diese für minimal 30 Minuten ins Gefrierfach. In der Zeit könnt ihr schon einmal anfangen die weiße Schokolade zu schmelzen und darin dann die Kügelchen tunken. Nun heißt es: noch einmal ein wenig Geduld bis die Schokolade im Kühlschrank schön hart geworden ist. (Foto: wolken mit i)



#3 Die perfekte Winter-Serie zum gucken


Wer nach einer Serie sucht, die spannend ist aber auch mal gut neben bei geguckt werden kann, bei der noch realistische Dinge passieren, nichts überdramatisiert wird und viel Liebe die Story prägt, der muss unbedingt One Tree Hill gucken. Keine Serie hab ich mehr gesuchtet, als Diese. Und das schöne: sie hat wunderbar viele Staffeln um den ganzen Winter damit zu überbrücken. Der einzige Nachteil, es gibt diese nicht auf Netflix. Ich hab sie selber immer über Amazon gekauft. Aber sie war wirklich jeden Cent wert.


#4 Einfach mal ein bisschen kreativ sein – Porzellan bemalen


Ich habe auch manchmal Tage, da kann ich einfach nicht ruhig sitzen bleiben oder abschalten. Ich muss dann irgendwas tun, was sich halbwegs sinnvoll anfühlt. Und da ich schon als Kind immer einfach gerne auf Sachen rum gemalt habe, habe ich letzten das Porzellan bemalen für mich entdeckt. Und das schöne daran? Man verstaut es danach nicht in irgend eine Ecke wie Papier, sondern kann es immer gut verschenken oder seinen Gästen präsentieren.


Ich hab mit dem Porcelain Pen von Hobby Line sehr gute Erfahrungen gemacht. Wenn man sich mal verschrieben oder vermalt hat, kann man nochmal alles weg wischen und man kann super damit Details malen – Je nach Spitzendicke (ich habe mit einer Spitzendicke von 2-4mm gemalt). Das ganze wird dann auch noch spülmaschinenfest. Dafür muss man das Porzellan erst einmal 4 Stunden an der Luft trocken lassen (oder einfach über Nacht) und es anschließend bis zu 90 Minuten im vorgeheiztem Ofen bei 160 C einbrennen.


Tassen: Depot | Schüssel: Buttlers


#5 Sport mit Unterhaltung


Ich bin selbst eigentlich ein totaler Sportmuffel und schiebe es sehr gerne mal auf. Jedoch merke ich für mich, dass ich mich einfach so viel besser fühle. Ich bin ausgeglichener und kann mich mit einem viel besseren Gewissen danach auf's Sofa legen und gerne dann auch mal wieder ein bisschen viel Schokolade essen. Mir geht es bei der Sache nicht um die perfekte Figur – die ist wenn dann nur ein schöner Nebeneffekt – sondern viel mehr um meine Gesundheit. Ich sitze so schon die meiste Zeit des Tages nur vor dem Schreibtisch und wenn ich mal ein paar Wochen nicht beim Sport war, fühle ich mich schon wieder wie halb eingerostet. Mit 25. Aber mein Tipp hierbei ist es, einfach dabei einen Podcast zu hören. Ich habe sonst immer nur Musik in den Ohren gehabt und meine Gedanken waren zum Teil: "Boa, noch die Geräte. Oh man, wann hab ich's endlich hinter mir. Was esse ich denn gleich?!".. Seit dem ich aber dabei Podcasts höre, bin ich nur noch auf die Unterhaltung fokussiert und kann richtig gut meine Übungen dabei ausführen ohne wirklich darüber nachdenken zu können, das mir das eigentlich garnicht so spaß macht.


Was sind denn eure Tipps gegen die alten Wintertage? Ich gebe die Hoffnung der Blogkommentare noch nicht auf und freue mich, auch hier mal einen kleinen Austausch zu haben.


Habt eine schöne Winterzeit,

Eure Judith.

1,348 Ansichten3 Kommentare